Auch die Pharmaindustrie braucht zuverlässige Kühltaschen

Es ist eigentlich paradox: Hersteller von kühl(ketten)pflichtigen Arzneimitteln (Insuline, Wachstumshormone, Impfstoffe, Glaukom-Augentropfen), deren Präparate nach eigenen Angaben meist in einem Temperaturbereich von +2°C bis +8°C gehalten werden müssen, verteilen noch immer „billige” Kühltaschen, die weder eine ausreichende Kühldauer bieten, noch die eingebrachten Medikamente vor kühlakkubedingtem Einfrieren schützen.

Endlich gibt es eine neuartige und sogar TÜV-geprüfte Medikamenten-Kühltasche,
die von der Firma Artemed products entwickelt wurde und unter dem Namen COOL*SAFE im Handel ist. Diese Tasche zeigte bei Messreihen des TÜV Rheinland ihre Überlegenheit und war klarer Testsieger.

Die COOL*SAFE Medikamenten Kühltasche (auch als Kühltaschen-Rucksack, als Kühltasche für Damen und Kinder erhältlich), erreichte mit 6 speziellen COOL*SAFE Kühlakkus die längste Kühldauer bei unterschiedlichen Außentemperaturen und schützt die Medikamente vor dem Einfrieren durch Vermeidung des direkten Kontaktes mit den auf –18°Celsius vorgefrorenen Kühlakkus.

Zunehmend mehr Pharmazeutische Hersteller nutzen die neue COOL*SAFE Kühltasche für Patienten-Kits  ( z.B. SANDOZ ) oder für Studien ( z.B. AMGEN Research ).

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.